Artikel von Annina Burgherr

06. Januar 2020
Foodsave

Restlos glücklich

Es ist einfach, mit dem Finger auf die grossen Lebensmittelunternehmen zu zeigen – doch ebendieser Finger ist mitunter für rund die Hälfte der Umweltbelastungen verantwortlich, welche durch Food Waste anfallen. Die Frage nach dem Konsumverhalten eines jede*n Einzelnen ist also extrem relevant. Doch der Weg zum eigenen nachhaltigen Konsumverhalten ist steinig und die Lösungsvorschläge diffus: Kaufe ich jetzt die zusätzlich in Plastik eingeschweisste Bio-Gurke oder ist die unverpackte Regional-Gurke aus weniger ökologischem Anbau die nachhaltigere Option? Und warum kann ich eigentlich nicht einfach eine unverpackte Bio-Gurke haben? Und warum gibt es im Supermarkt eigentlich keine unverpackten Bio-Gurken, obwohl die Nachfrage danach gross ist, wie ich in diversen Online-Foren feststellen konnte? Verschiedene Nachhaltigkeits-Apps versprechen, Abhilfe zu schaffen. In Anbetracht der laufenden Klimadebatte habe ich etwas genauer in die Angebote der Stadt Bern inägspienzlet.

Gesamten Artikel anzeigen

12. März 2019

Auf ein Bier mit Tschaikowski

Ob Uniradio oder Singstudenten, an Freizeitbeschäftigungen 
in akademischem Rahmen mangelt es in Bern nicht. 
Was fehlt ist ein einheitlicher Kulturförderungsansatz. 
Ein Transparenzversuch.

Gesamten Artikel anzeigen