Editorial #1

Illustration Editorial

Illustration: Tobias Bolliger, www.tobiasbolliger.ch

05. Oktober 2015

Von und

Liebe Freundinnen und Freunde des punktezertifizierten Hochschulsystems,

es ist soweit! Die erste Ausgabe der bärner studizytig ist raus. Ob ihr im 27. Semester die Masterarbeit vor euch hinschiebt, oder als Uni-Jungfern erste Kurse belegt – wir wollen euch treue Begleiterin sein und mit vier Ausgaben pro Jahr den Unialltag bereichern.

In Ausgabe #1 fühlen wir der Berner Linken auf die Zahnprothese. Wie positioniert sie sich in diesen polarisierten Zeiten? Wieso sind ihre Anliegen nur in der Stadt mehrheitsfähig? Ennet der Grenze begeben wir uns in ein Athener Studiquartier. Ein griechischer Assistenzprofessor schildert uns seine Sicht des Knatsches, und wieso er die Lösung in den Kommunisten sieht. Falls ihr euch vom haarigen Körper auf der Titelseite angezogen fühlt, kann es sein, dass ihr auf Bären steht. Die Bärenszene stellen wir auf Seite 8 vor.

Natürlich liefert eine neue Studizeitung auch Grund zum Feiern. Deshalb laden wir euch, liebe Söhne und Töchter der Akademie, herzlich ein, dies mit uns zu tun. Kommt am 16. Oktober ins ISC und lasst es mit uns krachen. Das musikalische Angebot wird vielschichtig: Mundart-Rock aus dem Berner Oberland, Reggae aus Biel oder das Electronic-Folk-Duo Reinheart (mit romantischen Texten in deutscher Sprache); ihr werdet sicher Gefallen finden an unserem kleinen Festival. Übrigens: In dieser studizytig-Ausgabe gibt’s Tickets fürs Fest zu gewinnen.

Wer weniger trinken und tanzen, dafür umso mehr schreiben will, soll bei uns auch nicht zu kurz kommen. Leserbriefe, Kommentare, tiefgründige Fragen ans Expert-Innenteam, himmelhochjauchzendes Lob und niederschmetternde Kritik am Blatt: Alles, was ins Redaktionsbüro flattert, wird zum Mittelpunkt hitziger Diskussionen oder kommentarlos abgenickt.

Bis dahin wünschen wir euch angenehme Lektüre und freuen uns auf eine gemeinsame Zeit.

Eure Redaktion

redaktion@studizytig.ch

Könnte dich auch interessieren!

Hinterlasse einen Kommentar


wpDiscuz