Editorial #8

Illustration Editorial

Illustration: Tobias Bolliger, www.tobiasbolliger.ch

27. Mai 2017

Von
Liebe Freundinnen und Freunde des Aarebötelns mit Anker,

Dunkle Wolken türmen sich am Horizont und lassen der Gilde der Qualitätsjournalistinnen und -journalisten kalten Angstschweiss von der Nase tropfen. Die See ist rau, der Proviant dürftig. Landauf, landab nagen Redaktionen am tränendurchnässten Hungertuch. Ganze Tageszeitungen verkaufen ihren Körper an Handyfirmen. Und wo stünde da die bärner studizytig, wenn nicht auf Deck? Die Zeiten sind hart, aber die bsz ist härter. Wir halten die Seile fest in der Hand, und beruhigen uns mit dem Wissen, dass ein richtig gelegter Fassknoten umso besser hält, je stärker daran gezogen wird. An dieser Stelle ein ernstgemeintes Shout-out an unser Zürcher Pendant: Die Zürcher Studierendenzeitung kämpft derzeit ums Überleben und versucht, mit einer Spendenaktion das Leck im Schiffsbug zu stopfen. Weil auch unsere Finanzen mehr rot als rosig aussehen, können wir unseren Kollegenden aus Zürich nicht mehr als ein aufmunterndes Bonmot spenden: Echte Matrosinnen und Matrosen werden im Sturm gemacht.

Genug des Selbstmitleids. Trotz allem haben wir auch in dieser Ausgabe weder Kosten noch Aufwand gescheut: ob Auslandreportage mit dreiköpfigem Expeditionsteam oder Interview mit hiesigem Popstar, ob märchenhaftes Porträt aus einem Berner Altstadtkeller, krass investigative Recherche in den Reihen einer ortsbekannten Studentinnenverbindung oder Präsentation revolutionärer Theorien, mit dem Potential, die althergebrachte Geschichtsschreibung auf den Kopf zu stellen.

Und weil wir in Gelddingen derart unstudiert sind, fanden wir die Idee prächtig, die letzten Reste unseres Erklauten an der «studizytig – la fête» im ISC übers Publikum regnen und flüssig als Moët & Chandon in unseren Kehlen prickeln zu lassen. Der Reue letzter Schluss fasste schon Mani Porno treffend zusammen: «You can take me out of the good life, but you can’t take the good life out of me.» Wir schliessen uns dem an.

Eure Redaktion
redaktion@studizytig.ch

Könnte dich auch interessieren!

Hinterlasse einen Kommentar


wpDiscuz